Allgemein

10 Jahre “Das Camp”

Am 18. Mai war es wieder soweit. Zum zehnten Mal fand in Heimbuchenthal das zehntägige Zeltlager „Das Camp“ statt. Das Motto „nimm dir was du brauchst“ nahmen die bis zu 80 Teilnehmer wörtlich, indem sie dann aufstanden, wann sie wollten und nur an den Aktivitäten teilnahmen, die ihnen zusagten. Es war einiges geboten und garantiert für jeden etwas dabei. Wer den Tag spirituell beginnen wollte, konnte an der Reihe “20 Minuten mit …” teilnehmen, in der Bibelstellen gemeinsam gelesen und Lieder gesungen worden sind. Man konnte viele Tischspiele spielen, es gab aber auch ein Geländespiel, bei denen die Teilnehmer großen Spaß hatten, die Aufgaben zu bewältigen.

Jeder Tag stand unter einem bestimmten Motto, wie beispielsweise der Wellness-Wednesday, an dem man sich mit Gesichtsmasken und Lippenpeelings verwöhnen konnte.Abends konnte man den Tag am Lagerfeuer nach einer Andacht gemütlich ausklingen lassen. In geselliger Runde wurden legendäre Lieder gesungen und bis spät in die Nacht gemeinsam gefeiert.
Am vorletzten Tag wurde die große Jubiläumsfeier veranstaltet. Langjährige Teilnehmer wurden geehrt und Bilder von den letzten Jahren hingen aus und man selbst konnte mit Verkleidungen lustige Erinnerungsfotos zaubern.
Zusammenfassend war es ein rundum gelungenes Camp inmitten der Natur mit vielen interessanten Menschen und einer tollen Atmosphäre.

 

Bericht: Franziska Rachor (FOS-Praktikantin)

Bilder: EJ Untermain

TK Abschluss St. Matthäus 2018

1. Aschaffenburger Tiefblechseminar

Kraftvoll musizieren und selbsbewusst auftreten! Wer möchte das nicht?

Für den Workshoptag am 9. Juni 2018 (9:30-16:30 Uhr) haben wir deshalb einen hochkarätigen Referenten gewonnen. Klaus Setzer studierte an der Hochschule für Musik und dar-stellende Kunst in Frankfurt am Main Posaune. Seine Karriere als Blechbläser führte ihn durch alle großen Bereiche der Musik. Schon lange beschäftigt sich Klaus Setzer mit dem ganzheitli-chen Aspekt des Musizierens und forscht an der Vermeidung von Auftrittsangst. Ein großer Aspekt hierbei ist die künstleri-sche Leichtigkeit und die Bildung eines kraftvollen, selbstbe-wussten Klangs am Instrument.

Für Wen?

Interessierte Tiefblechbläser (Tenorhorn, Bariton, Eupho-nium, Posaune, Tuba) ab 14 Jahren, die ihre instrumenta-len Fähigkeiten weiter entwickeln möchten.

Kosten: 30 Euro; Anmeldung erforderlich!

Hier geht es zum Tiefblechseminar Flyer mit der Anmeldung (Einfach auf den Text klicken!)

Schöner Abschluss des Teamerkurses in St. Paulus

Am Sonntag wurden die vier Teamerkursler in einem Segnungsgottesdienst als Mitarbeiter in der Kirchengemeinde St. Paulus eingesegnet.

Behüte mich Gott war das Motto des Gottesdienstes und der Aaronitische Segen stand im Mittelpunkt der Predigt. Nachdem die vier neuen Mitarbeiter und Mitarbeiterin gesegnet wurden, bekamen sie symbolisch den Segen in Form eines Hutes geschenkt und das Zertifikat überreicht.

Auch 2018: Taizé-Fahrt in den Sommerferien

Die Taizé-Fahrt steht, der Flyer ist auch fertig.

Jetzt fehlst nur noch Du! Melde dich an!

Taize-Flyer2018 zum Runterladen

Taize-Basel zu Silvester

Silvester war Taize-Basel Zeit! Einige EJler waren zum Jugendtreffen in der Schweiz. Aber lest selbst:

„Gemeinsam Beten kann den Alltag verändern. Es gibt ein Leben diesseits von Stress, Ablenkung und Effizienzdenken. Tief in jedem Menschen, da, wo wir ganz uns selber sind, wartet Gott auf uns.“ (Taizé)

Diese Erfahrung durften wir, neun Jugendliche aus dem Dekanat Aschaffenburg, auf dem europäischen Jugendtreffen von Taizé in Basel machen. Zusammen mit 16.000 Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus Europa und aller Welt haben wir täglich gebetet, gesungen und Stille genossen. Aufgenommen wurden wir sehr herzlich in drei Gastfamilien in Frick, ca. 30km von Basel entfernt. Dort haben wir mit der Kirchengemeinde und anderen Teilnehmenden das Morgengebet besucht und Neujahr mit einem Friedensgebet gefeiert. In Gesprächsgruppen oder einfach zwischendurch konnten wir viel über Kulturen anderer Länder erfahren, uns über unseren Glauben austauschen und Erzählungen über unterschiedliche Lebensweisen hören.

Pilgerweg des Vertrauens

In den fünf Tagen sind wir gemeinsam mit den Brüdern aus Taizé eine weitere Station auf dem Pilgerweg des Vertrauens gegangen, den der Gründer von Taizé, Frère Roger, vor 40 Jahren ins Leben gerufen hat. Zurück in Deutschland behalten wir den Gedanken von Taizé, den Frieden in uns und in der Welt, in unseren Herzen, nehmen ihn mit ins Jahr 2018 und freuen uns bereits auf das 41. europäische Jugendtreffen in Madrid.

Felix Hartl und Sabine Wendler

Bilder vom Jahresabschluss 2017

Wir sagen Euch an, den lieben Konvent… News aus dem LK

Hallo liebe Mitarbeitenden, Teamerinnen und Teamer,

auch wenn es noch ein paar Monate bis zum nächsten Konvent sind, ist der LK fleißig am Vorbereiten.

Als Thema wurde „Die Farben des Regenbogens – sexuelle Vielfalt“ gewählt. Wir wollen mit verschiedenen Menschen dazu ins Gespräch kommen und praxisrelevante Inhalte vermitteln. Wir hoffen, ihr seid vom 02.03. bis zum 04.03.18 wieder in Michelrieth dabei und bringt noch ein paar Leute aus euren Gemeinden mit. Hier findet ihr die Anmeldung: Konventflyer

Coole Aktion: wir feiern mit euch den Advent in kleinen Jugendandachten. Am. 1 Advent sind wir in Schöllkrippen, am 2. Advent in Goldbach, am 3. Advent in Aschaffenburg in der St. Pauluskirche und am 26.12. in Sulzbach. Beginn ist immer um 19 Uhr, danach ist noch Kinderpunsch trinken und Kekse essen.

 

Außerdem möchten wir uns bei euch für eure tolle Arbeit über das ganze Jahr bedanken:

Vom 16.12.17 bis zum 17.12.17 findet im Gemeindehaus Eschau der EJ – Jahresabschluss statt. Ihr habt die Möglichkeit dort einen gemeinsamen Abend mit anderen EJ – Verrückten, leckerem Essen, schönen Erinnerungen und einer anschließenden Übernachtung zu verbringen.

Neugierig geworden? Den Flyer gibt’s hier:  EJ Jahresabschluss. (einfach anklicken)

 

Wir wünschen euch eine entspannte Adventszeit und freuen uns, euch bei den nächsten Aktionen zu sehen.

Liebe Grüße,

Marcel, Maxi, Charlotte, Celina und Annabell

Benefiz-Spieleabend bringt 1200€ für die Diakonie ein

Der Benefizspieleabend mit dem legendären Schafkopfturnier war auch dieses Jahr ein toller Erfolg. Allein am Abend wurden 1200€ für die Diakonie gesammelt. Unter dem Motto “spielend helfen” brachten die Jugendlichen der Evangelischen Jugend Untermain mit der Jugendgruppe der Christuskirche insgesamt 80 Leute zusammen. Gemeinsam wurde gespielt und gelacht. Ganz im Sinne des Spendenprojekts der Migrationsberatung kamen wir auch ganz locker mit Menschen aus anderen Kulturen in Kontakt. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Taizé – Silvester in Basel!

Du hast Lust, Silvester mit tausenden Christen aus ganz Europa und aller Welt in einem Stadion zu feiern? Dann bist du bei uns richtig! Wir fahren vom 28.12.17-01.01.18 nach Basel zum europäischen Jugendtreffen von Taizé. Miteinander Andachten feiern, singen, viele Jugendliche kennenlernen, aber sich auch Zeit für sich selbst nehmen steht bei uns auf dem Programm. Hier gibt’s die Anmeldung und weitere Infos. Wir freuen uns auf dich!

 

Go to Top