Vom 28. Bis 30. September fand der Dekanatsjugendkonvent zum Thema „Gelebte Demokratie in Jugendarbeit und Gesellschaft“ statt. Den Einstieg ins Thema übernahm ein Planspiel, bei dem es darum ging miteinander zu diskutieren und zu der Problemstellung eine passende Lösung zu finden.

 

Am Samstag kamen unterschiedliche Referenten zu Besuch, die Workshops passend zum Thema anboten. Beispielsweise „Populismus – Was ist das und wie betrifft uns das?“, „Crashkurs Demokratie“  oder die Frage zu klären, ob Jesus ein Demokrat war. Außerdem gab es die Möglichkeit mit Vertreter*innen des Landesjugenkonvents, der Dekanatsjugendkammer, dem Kirchenvorstand, dem Dekanatsauschuss und der Landessynode ins Gespräch zu kommen. Die Jugendlichen nutzen diese und stellten diesen Fragen rund um das Sujet „Jugend – Kirche – Politik“. Der Abend wurde mit einem Gottesdienst unterstützt durch den neuen Dekanatsjugendpfarrer Ulrich Jasmer thematisch abgerundet.

 

Am Sonntag galt es dann Nachfolger*innen für den Leitenden Kreis, sowie Delegierte für die Kirchenkreiskonferenz zu finden. In den LK gewählt wurden Tobias Ochtrop, Annabel Reuß, Celina Grießhammer, Lea-Sophie Reinhardt und Katharina Stiller. Für die Kirchenkreiskonferenz wurden Manuela Betschinske, Sebastian Hofmann, Philipp Weineck und Celina Grießhammer gewählt.

Das Thema für den Frühjahrskonvent wurde ebenfalls neu bestimmt und lautet: „Huch?! – Der Überraschungs- und Improvisationskonvent“. WIr freuen uns drauf!