Das Camp

CampSloganJPGfrei für dich JPG

Das Camp ist der Boxenstopp in der Mitte des Jahres für junge Erwachsene (16 bis ca. 26 Jahre), die eine Auszeit brauchen.
Du bestimmst dein Programm. Sportliches, Kreatives, Musik, Werkeln, gemeinsames Kochen, Spaziergänge, Spielen, Lesen, Entspannung…

Ein besonderes Angebot für die Seelische Balance sind die guten Gesprächsrunden, die nächtlichen Lagerfeuergedanken, Glaubensgespräche und die Workshops zum Nachdenken über das eigene Leben. WIr haben erfahrene Coaches dabei, die dir Übungen zur mentalen Balance zeigen.

Entdecke unser „Das Camp Prinzip“
Komm wann du kannst, bleib solang du willst und nimm dir, was du brauchst!

Leider können wir für wenig Regen und viel Sonne nicht garantieren, dafür aber für eine entspannte und lustige Zeit!

 

Hier gibt es die Anmeldung zum sofort ausfüllen:

oder drucke es farbig, beidseitig aus und verteile es weiter an deine Jugendgruppe und deine Freunde:

Übrigens ist uns egal, welcher Religion ihr angehört… Jede*r ist uns willkommen!

Neuigkeiten zu Das Camp

Bilder vom Zelten in der Kälten

Einmalig war das Nachtreffen von “Das Camp 2018”!

Frei nach dem Motto “Zelten in der Kälten” genossen wir die letzten Herbsttage bei strahlendem Sonnenschein mit Spiel und Spaß, erholsamen Stunden, Seelenbaumeln bei Bibelarbeit, den legendären Lagerfeuerandachten und natürlich die gute Gemeinschaft unter den jungen Erwachsenen. Die kalten Nächte haben wir Dank Lagerfeuer und kuscheligen Decken auch gut überstanden. Die Vorfreude ist groß auf das nächste Das Camp an Pfingsten, wenn die Nächte wieder warm sind und wir eine ganze Woche mit über 60 jungen Erwachsenen verbringen. Wir sehen uns!

 

Hier ein paar EIndrücke:


10 Jahre "Das Camp"

Am 18. Mai war es wieder soweit. Zum zehnten Mal fand in Heimbuchenthal das zehntägige Zeltlager „Das Camp“ statt. Das Motto „nimm dir was du brauchst“ nahmen die bis zu 80 Teilnehmer wörtlich, indem sie dann aufstanden, wann sie wollten und nur an den Aktivitäten teilnahmen, die ihnen zusagten. Es war einiges geboten und garantiert für jeden etwas dabei. Wer den Tag spirituell beginnen wollte, konnte an der Reihe “20 Minuten mit …” teilnehmen, in der Bibelstellen gemeinsam gelesen und Lieder gesungen worden sind. Man konnte viele Tischspiele spielen, es gab aber auch ein Geländespiel, bei denen die Teilnehmer großen Spaß hatten, die Aufgaben zu bewältigen.

Jeder Tag stand unter einem bestimmten Motto, wie beispielsweise der Wellness-Wednesday, an dem man sich mit Gesichtsmasken und Lippenpeelings verwöhnen konnte.Abends konnte man den Tag am Lagerfeuer nach einer Andacht gemütlich ausklingen lassen. In geselliger Runde wurden legendäre Lieder gesungen und bis spät in die Nacht gemeinsam gefeiert.
Am vorletzten Tag wurde die große Jubiläumsfeier veranstaltet. Langjährige Teilnehmer wurden geehrt und Bilder von den letzten Jahren hingen aus und man selbst konnte mit Verkleidungen lustige Erinnerungsfotos zaubern.
Zusammenfassend war es ein rundum gelungenes Camp inmitten der Natur mit vielen interessanten Menschen und einer tollen Atmosphäre.

 

Bericht: Franziska Rachor (FOS-Praktikantin)

Bilder: EJ Untermain


Bilder vom Jubiläumscamp

Hier ein paar Eindrücke vom 10. Das Camp:


Feier mit uns! - 10 Jahre Das Camp

Happy birthday to Das Camp…

Nun ist es endlich soweit das Das Camp wird 10 Jahre alt. Zum Jubiläum wurde Das Camp auf 10 Tage erweitert. Am letzten Abend gibt es ein Highlight für alle Oldies, Ehemaligen, Gäste und Freunde von Das Camp!

Wir möchten euch herzlich einladen zur Jubiläumsfeier am 26.05.2018 ab 16:00 Uhr in Heimbuchenthal. Wir haben keine Kosten und Mühen gescheut um euch diesen Tag mit besonderen Highlights zu versüßen.

Das Jubiläumsprogramm:

Ab 16 Uhr gibt es ein Kaffee&Kuchen-Tratsch mit Bildern aus den guten alten Zeiten. Aber damit nicht genug: Drei „Schwelgen-in-Erinnerung-Überraschungsangebote” stehen für euch bereit! Auch für das Abendessen ist gesorgt. Wir lassen es uns richtig gut gehen. Natürlich gehen wir dann gemeinsam ans Lagerfeuer zur Andacht, guten Gesprächen, Musik und der langen Jubiläumsnacht.

Das Ganze ist kostenfrei für alle Gäste. Wir werden für eine Nacht den Zeltplatz so richtig voll machen und ausnahmsweise mal ein paar Menschen mehr mitnehmen… Bitte meldet euch unbedingt vorher an, ob ihr kommt und ob ihr über Nacht bleiben möchtet.

Klicke hier für die Einladung zur Jubiläumsfeier (Download).

Liebe Grüße

Das “Das Camp” Team

 

P.S. Hier findest die Anmeldungen und Flyer für Das Camp 2018:

 


Bilder von Das Camp 2017


Auszug aus dem Tagebuch einer Camperin. (Bericht von Das Camp)

Liebes Tagebuch,

In  der  ersten  Woche  der  Pfingstferien  war  es  wieder  so  weit.  “Das Camp“ 2016 startete mit bis zu 70 Campern am Freitag gemeinsam in den ersten Abend am Lagerfeuer. Zusammen wurde auf dem Zeltplatz im funkfreien Hornbachtal  eine Woche lang gekocht, gespielt und gefaulenzt.

Die einen knüpfen fleißig Freundschaftsbändchen, eine andere Gruppe startet eine Runde Schafkopf, in  kleiner  Runde wird  hitzig  über  eine Bibelarbeit diskutiert, der ein oder andere hat sich im Football ausprobiert und ganz wo anders  die  selbstgestaltete  Fahne  für jedermann und jederfrau sichtbar aufgehängt, auch die Batiksachen ließen wir selbstverständlich nicht daheim. So fand jeder sein Angebot auf dem “Das Camp”, getreu dem Motto “nimm dir, was du brauchst”.

Sobald sich Hunger in der Gruppe ausbreitet, fand sich eine Gruppe freiwilliger Köche, die, wie im Lagerrat gemeinsam entschieden, die entsprechenden Mahlzeiten für alle zusammenbastelten.  während der Geländespiele “Takeshi`s Castle” und “Zombie Apokalypse Tag Nacht Survival Spiel” traten die Camper  in den unterschiedlichsten Disziplinen quer über den Platz verstreut gegeneinander an. In  den  Abendstunden  haben  wir  jeden  Tag gemeinsam  bei  einer  Andacht  ausklingen  und  das  gemeinsame  Singen  am  Lagerfeuer  einklingen lassen. Auch für Nachtaktive gab es stets genug zu tun. Ob Feuerspucken oder Knicklicht-Kubb – wer trotz der kalten Temperaturen Bewegung suchte, fand hier Gleichgesinnte .

So verging die Woche ohne Zeitgefühl und Elektrizität wie im Flug und nach einem ausgedehnten Abschied und schnellem Abbau fuhren alle Camper wieder nach Hause, bereits am Packlisten schreiben für DAS Camp 2017.

Deine Laura


Bilder Galerie von "Das Camp 2016"


So war "Das Camp 2015"

Ein ganzes Jahr herbeigesehnt wurde es Pfingsten diesen Jahres wieder einmal Zeit für „Das Camp“. Im 7. Jahr gab es nun nicht nur ein Wochenende mit Spiel, Spaß und Zeit fürs Seele-Baumeln-Lassen unter freiem Himmel, sondern für alle, die das wollten, volle 6 Nächte in Folge in Heimbuchenthal auf dem Jugendzeltplatz.

So kam es, dass sich am Freitag die über 50 jungen Erwachsenen unter Sternenhimmel am Lagerfeuer, bei leckeren Nudeln mit Tomatensoße und Eisbrecherspielen erstmals richtig kennenlernten. Neben alt bekannten Camper-Gesichtern fand man dort auch einige Neue, die sich fröhlich in die Gruppe integrierten. Dies war nur der Auftakt für eine Woche mit unterschiedlichstem Programm. Begonnen haben wir den Tag mit einem Gleit-Zeit-Frühstück, jeder eben, wann er aufstehen wollte. In den Vormittagsstunden gab es dann eine kleine Bibelarbeit, 20 Minuten mit Gott. Auch boten Sebi und Thomas fast täglich Workshops zur Persönlichkeitsentfaltung an, zum Beispiel: „Meine Ziele im Leben“, „Wie ich Hürden überwinden kann“, „Was mir Kraft gibt“.

Nach dem wohlverdienten Mittagessen wurde im Lagerrat dann besprochen, was der Tag noch so bereit hält und – vor allem und sehr wichtig – wurde über die weitere Essensplanung abgestimmt. Danach starteten wir, nach einer kleineren oder größeren Mittagspause, in den Nachmittag. Unter anderem wurde gebastelt, was das Zeug hält. Neben Traumfängern und Freundschaftsbändchen, gab es auch Angebote zum Filzen, AirBrush Tattoos und Batiken. Und auch der Sport kam nicht zu kurz. So trafen wir uns zu Ultimate Frisbee mit Knicklichtern im Dunkeln, zu einem Zirkus Workshop und ein kostenloses Workout gab es beim täglichen Holz machen. Kleines Highlight der Woche war die Großspielaktion „Jäger und Sammler“, eine Mischung aus verschiedenen Brettspielklassikern. Übertragen auf echte Menschen als Figuren konnte das Spiel mit viel Aktion, Spaß und Glück gewonnen werden. Abgerundet haben wir den aufregenden Tag mit einem leckeren selbstgekochten Abendessen und anschließendem gemeinsamem Tagesabschluss am Lagerfeuer. Dies ging nicht selten über in ein lautstarkes Singen bis tief in die Nacht. Und dann begann schon der nächste Camptag mit vielen neuen Überraschungen.

Nach 6 Nächten war es nun aber auch für die richtig Abgebrühten Dauercamper vorbei und nach einem schnellen Abbau und einer Abschiedsrunde fuhren alle nicht ohne einen kleinen Wehmutsseufzer zurück nach Hause, in Gedanken bereits beim Packen für „Das Camp“ 2016.

 

-Bericht Laura H.


Bilder von Das Camp 2015

Hier schonmal die besten 88 Bilder von Das Camp 2015!


So war es bei "Das Camp 2014"

Das Jugendzeltlager der Evangelischen Jugend Untermain „DAS Camp“ fand zum sechsten Mal statt und so begaben sich die 47 jungen Abenteuerlustigen auf einen Zeltplatz in der Nähe von Walldürn um bis zu 6 Nächte unter freiem Sternenhimmel ( natürlich in Zelten ) zu verbringen.

Gemeinsam wurde dort unter Anderem gekocht, gespielt und gebastelt. Während die Einen das durchweg sonnige Wetter mit gut geplantem Faulenzen genossen, wurden an anderen schattigen Plätzen des Zeltplatzes fleißig Freundschaftsbändchen geknüpft ,in kleiner Runde hitzig über eine Bibelarbeit diskutiert oder die selbstgemalte Fahne am selbst aufgebauten Fahnenmast befestigt. Für alle gekocht wurde natürlich, nach gemeinsamer Abstimmung über den Essensplan, jeweils mit einer kleinen freiwilligen Gruppe Wenn die Sonne am Mittag zu hoch am Himmel stand half nur eine wohlverdiente Abkühlung in unseren kleinen Pools. In den Abendstunden haben wir den Tag gemeinsam bei einer Andacht ausklingen und das gemeinsame Singen am Lagerfeuer einklingen lassen. So manch einer versuchte sich auch unter Staunen der Anderen am Feuerspucken.

Highlight der Woche waren neben dem Wetter die „Paralympics“, die den Campern einmal die Sichtweise von eingeschränkten Menschen näher bringen wollten. Durch Spiele mit verbundenen Augen oder eingeschränkter Bewegungsfreiheit, Basteln und einem Bibliolog wurden einige Anregungen zum Thema gegeben.

So verging die Woche ohne Zeitgefühl und Elektrizität, dafür aber nur mit kalten Duschen, wie im Flug und nach einem ausgedehnten Abschied und schnellem Abbau fuhren alle Camper wieder nach hause, in Gedanken schon beim Ausfüllen der Anmeldung für DAS Camp 2015.

Laura Höfling

fb


Bilder von "Das Camp 2014"

das camp


Das Camp 2013 - Bilder

Hier sind schonmal die Bilder von der 5. Auflage von Das CAMP!

In kürze gibt es auch noch einen ausführlichen Bericht an dieser Stelle…

no images were found

Bilder von S.Heilmann; Die Bildrechte liegen bei der EJ Untermain, einer Weiterverbreitung (insb. auf Facebook) wird ausdrücklich widersprochen.


Die Anmeldung für Das Camp ist da!

Sehnsüchtig erwartet und heiß begehrt… Die Anmeldung zum legendären Zeltlager “Das Camp” ist endlich da!

„DAS CAMP“ heißt: mit vielen anderen jungen Erwachsenen und Jugendlichen ein paar Tage Zelten, raus aus dem Alltag, Ausschlafen, zusammen etwas unternehmen, Nächte am Lagerfeuer, Chillen für den Körper und Entspannung für die Seele… und vor allem eine starke Gemeinschaft.

Es dürfen natürlich auch Nicht-Evangelische mitkommen. Jeder ist uns willkommen (Alter ab ca 15/16 Jahre)! Die Anmeldung gibt es im Pfarramt einer Unterstützer-Gemeinde oder hier:

Artikel von S. Heilmann


Bilder von "Das Camp 2012"

Was soll man dazu noch sagen! Das Camp war wieder mal der beste Urlaub aller Zeiten…

no images were found

Bilder von F. Sedlag, Post von S. Heilmann


"Der Bericht" von "Das Camp"

An Pfingsten war es endlich wieder soweit. 21 junge Menschen (15-21 Jahre) trafen sich in der Nähe von Walldürn im Odenwald beim Jugendzeltlager „Das Camp“.

Gemeinsames Spielen, Fußball, Ultimate-Frisbee, Rugby, Badminton und andere Sportarten gehörten genauso dazu wie Diskussionsrunden und schließlich ein Gottesdienst zum Abschluss. Das Programm wurde zwar immer wieder von leichtem Regen gestört, aber abends am Lagerfeuer konnten wir uns aufwärmen und so haben wir schließlich die Liederbücher wieder einmal komplett durchgesungen und so manches Gesangstalent entdeckt 😉

 

DAS CAMP ist mittlerweile ein Geheimtipp für ältere Jugendliche innerhalb der Evang. Jugend geworden und wir hoffen auf besseres Wetter 2012!

 

Das Team: Sebi, Jessy, Nadine und Fabi

 


Bilder von "Das Camp 2011"

no images were found


 

 

Go to Top