CoViD-19

allgemeine Informationen zu CoViD-19-Krise / Jugendarbeit

Dashboard des Robert-Koch-Instituts (RKI)

Das Amt für evang. Jugendarbeit stellt Informationen, Handlungsempfehlungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQs) für die evangelische Jugendarbeit in Bayern bereit.

Die Landeskirche verweist hinsichtlich Jugendarbeit auf den BJR (Bayerischer Jugendring):zur Infoseite des BJR und den CoViD-19 Maßnahmen der Jugendarbeit
Aktueller Stand: außerschulische Bildungsangebote sind weiterhin möglich! Mehr s. vorangegangener Link zum BJR.

BJR-Empfehlung Jugendarbeit in Zeiten von Corona verantwortungsvoll gesalten (pdf)

Informationsseite des Landratsamtes Aschaffenburg (auch hinsichtlich CoViD-19-Ampel)

Informationsseite der Stadt Aschaffenburg (auch hinsichtlich CoViD-19-Ampel)

Informationsseite des Landratsamtes Miltenberg (auch hinsichtlich CoViD-19-Ampel)

Informationsseite des Landratsamtes Main-Spessart (auch hinsichtlich CoViD-19-Ampel)

 

Rundschreiben der Landeskirche zu Jugendarbeit und Freizeiten in aktueller Situation (von Ende Mai)

Anhang zum Rundschreiben der Landeskirche (Exemplarische Prüffragen zur Planung von Freizeiten)

 

 

Hygienekonzepte bei Maßnahmen der Jugendarbeit

Verweis des BJR zum Kultusministerium Bayern: Hygienekonzept Beherbergung für Zeltlager/Übernachtungen

Hygienekonzepte für Jugendarbeit konkret:

Sammlung verschiedener Hygienekonzepte der EJ

Verband des Bildungsstätten anpassbares Hygienekonzept,
Pfadfinder Christuskirchengemeinde,
Evangelisches JuZ Aschaffenburg

 

Verzehr von Speisen

Der BJR verweist auf das Hygienekonzept der Gastronomie

Mailkorrespondenz zwischen dem Ordnungs- und Straßenverkehrsamt, Öffentliche Sicherheit und Ordnung (namentlich: Stuhlmann, Dirk) und Nora Römer vom Juni 9, 2020:
Betreff: Verzehr von Speisen während einer Veranstaltung der Jugendarbeit
Sehr geehrte Frau Römer, die Verköstigung ist mit Betriebs- oder Schulkantinen vergleichbar. Das Hygienekonzept Gastronomie ist zu beachten. Aktuelle Hygienekonzepte sind auf der Seite des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege verlinkt: https://www.stmgp.bayern.de/ dort finden Sie auch eine Checkliste. Weitere Informationen finden Sie auch bei dem Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e. V.
Ein Ausschank kann sowohl in kleinen als auch aus großen Flaschen erfolgen, die Hygienekonzepte müssen aber hierauf abgestimmt werden. Ein Flaschenöffner der von jedermann genutzt wird, ist ähnlich kritisch wie ein große Flasche die herumgereicht wird. Erfolgt der Ausschank am Tisch aus einer großen Flasche durch eine Person (vergleichbar einer Bedienung) bei Beachtung der Hygienestandards in die Gläser der Kinder, ist dies, wie die Ausgabe kleiner Flaschen mit Drehverschluss zusammen mit dem Essen an die Kinder, infektionsschutzrechtlich eher unbedenklich. Auch die Speisenzubereitung und Speisenabgabe muss nach hygienischen Regeln erfolgen. Eine Selbstbedienung an der Familienpizza wäre z. B. nicht möglich. Bei ausreichend Abstand in der Küche könnten aber z. B. wenige für alle Essen zubereiten. Mit freundlichen Grüßen Dirk Stuhlmann

 

Sonstige Informationen zu CoViD-19

www.fundus-jugendarbeit.de – Corona-geeignete Spielesammlung (plus viele sonstige Spiele!)