Herzlichen Glückwunsch zu 5 Jahren Teamerkurs!

Ein kleines Jubiläum feierte die EJ im Jahr 2016. Die MBpro Teamerkurse wurden 5 Jahre alt.

Die Absloventen des Teamerkurses in der Aschaffenburger Christuskirche 2016
Teamerkurs Christuskirche 2016

Das Besondere am Teamerkurs: Die Jugendlichen bilden sich nicht nur fort, sondern gestalten gleich aktiv die Arbeit mit. So entstehen in den einzelnen Gemeinden neue Projekte und bestehende Gruppen werden durch den frischen Schwung der Jugendlichen vitalisiert.

In der Christuskirche Aschaffenburg gestalteten die Jugendlichen eine besondere Jugendnacht. Die Planung eines gemeinsamen Programms ist dabei ein wichtiger Entwicklungsschritt.

Am gemeinsamen Kochen sieht man sofort, dass Lernen und Spaß  im Teamerkurs ganz eng beisammen liegen. In kleinen Teams werden Gerichte geplant, eingekauft, gekocht. Neben dem leckeren Genuss des Essens werden scheinbar nebenbei wichtige Fähgkeiten zur Leitung von Teams entwickelt.

 

SAMSUNG CSC
Lernen im Teamerkurs – 100% Praxis

Das Bildungsprogramm für Jugendliche zwischen 14-16 Jahren hat seit der Entwicklung durch Diakon Sebastian Heilmann im Jahr 2011 schon 460 Jugendliche für die Arbeit mit Gruppen begeistert.

Im Dekanatsbezirk werden die Kurse flächendeckend angeboten. So können auch Jugendliche aus unseren kleineren Kirchengemeinden vom dem Kurs profitieren. Nachdem das Gruppenangebot für junge Teamer direkt an die Konfirmation anschließt, haben die Jugendlichen eine Perspektive in der Gemeinde dabei zu bleiben. Freundschaften vertiefen sich. So macht Kirche den Jugendlichen Spaß.

WP_20160511_19_04_06_Pro
Die begeisterten Teilnehmenden aus Klingenberg-Wörth (11 von 16 Teamern)

Bestes Beispiel: In der Trinitatisgemeinde Klingenberg-Wörth nahmen von 22 Konfirmanden anschließend 16 am Teamerkurs teil.

Ein Schwerpunkt des Kurses ist die soziale Gruppenarbeit und die persönliche Bildung. Die Jugendlichen erhalten dabei keine vorgefertigten Antworten, sondern probieren sich selbst an solchen Fragen aus: Wie leite ich Bewegungsspiele mit Kindern? Wie kann ich Gruppen motivieren? Was bedeutet Teamarbeit? Welche Werte sind mir wichtig? Was zeichnet mich persönlich aus? Wo liegen meine Talente?

 

Teamerkurs KaKaAlz Zertifikatsverleihung Best of (3)
Segnung der neuen Teamer in Kahl und Alzenau

Neben der kreativen Gestaltung in den Jugendgruppen und dem Spaß in der Gemeinschaft hat auch das Thema “Mein Gleube und ich” einen festen Platz im Kurs. Die neuen Teamer diskutierten im Kurs von Kahl und Alzenau eifrig über das eigene Verständnis von Gott und der Welt.

Teamer Erlenbach 2016 001
Diakon Heilmann bei der Segnung der Teamer in Erlenbach

Wir glauben als Teamer der Evangelischen Jugend fest daran, dass wir enen Auftrag haben. Durch den Glauben erfahren wir eine Kraft, die uns motiviert. Motivation gibt Energie. Energie für ein Engagement im Ehrenamt. Teamer sein ist eine Ehre – oder wie es auch so schön in der alten Kirchensprache heißt: Zur Ehre Gottes und zum Wohl der Menschen.

Die Kursgruppe aus Miltenberg
Die Kursgruppe aus Miltenberg

Für die Arbeit in der Gemeinde werden die Jugendlichen am Ende des Kurses in einem festlichen Gottesdienst gesegnet. Auf der einen Seite erfahren die Jugendlichen den Segen Gottes und die Unterstützung der Gemeinde. “Wir trauen Euch diese Arbeit zu und stehen hinter Euch” bekräftigen die Vertreter der Gemeinde in dieser Segnung. Und dann geht es auch an die Arbeit:

 

Am Ende eines Kursjahres können sich die neuen Teamerinnen und Teamer entscheiden, wo sie in Zukunft in der Gemeinde mitarbeiten. Viele sind im Konfirmandenunterricht als Mentoren dabei. Einige sind in der Jugendgruppe oder dem Mitarbeitendenkreis aktiv und gestalten eigene Projekte: Von der Planung bis zur Durchführung.Viele Teamer engagieren sich auch in der Kinderbetreuung bei Jungschargruppen, Ferienfreizeiten oder im Kindergottesdienst.

Es bleibt uns nur zu wünschen, dass dieses fünfjährige Jubiläum der Anstoß zu weiteren 5 erfolgreichen Jahren ist. Dennis Stephan (19), der den Kurs vom Ersten Tag an kennt, drückt es so aus: “Der Teamerkurs ist klasse. In Klingenberg hat sich die Zahl der Jugendlichen vervielfacht. So hat unsere Kirche eine tolle Zukunft.” Erste Schritte dafür sind bereits geplant: Im Schuljahr 2016-2017 wird es 10 Kurse in folgenden Gemeinden geben: Alzenau/Kahl, Aschaffenburg-Christuskirche, JuZ Aschaffenburg, Erlenbach, Eschau/Hofstetten, Hasloch, Klingenberg, Miltenberg, Obernburg/Elsenfeld, Schöllkrippen. Wir freuen uns auf viele neue Gesichter!

 

Bericht: Sebastian Heilmann

Bilder: Dennis Stephan, Julia Kimmel, Doro Bolch, Gregor Kreile, Peter Neubert

 

Hintergrund

Der Teamerkurs der EJ Untermain ist ein Bildunsgprogramm für Jugendliche im Alter von 14-16 Jahren. Die ausgebildeten Jugendlichen engagieren sich ehrenamtlich und sozial. Neben der Bildung beinhaltet der Kurs ein attraktives Gruppenprogramm unter Gleichaltrigen. Im Jahr 2015 wurde dem Entwickler des Kursprogramms Sebastian Heilmann stellvertend für alle Mitarbeitenden der Albert-Lippert-Stiftugspreis für innovative Konzepte der Jugendarbeit überreicht. Klicken SIe hier für weitere Informationen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.